Andullation

Wirkprinzip 1:Energieproduktion in der Zelle



Zellen – Die Energielieferanten in unserem Körper

Um arbeiten zu können, benötigen unsere Zellen Energie, welche durch das Molekül ATP (Adenosintriphosphat) bereitgestellt wird. Fehlt unseren Zellen Energie, sterben diese ab. Ist aber genug Energie verfügbar, sind unsere Zellen in der Regel gesund – das spiegelt sich in unseren Organen wieder. Die Funktion der einzelnen Organe ist wiederum die Voraussetzung für unsere Gesundheit.

Äußere Einwirkungen auf unsere Zellen

Unsere Zellen erneuern sich regelmäßig. Es entsteht eine identische Kopie des Vorgängers, ausgestattet mit allem, was eine Zelle zum Leben benötigt. Dieser Vorgang ist sehr sensibel und dadurch auch störanfällig. Ungesunde Ernährung, der natürliche Alterungsprozess, Stress und Umwelteinflüsse machen unseren Zellen zu schaffen. Ihre Fähigkeit zur Energieerzeugung und zur Regeneration wird verringert und sie verliert ihre Vitalität. Unsere Lebensgewohnheiten spiegeln sich so direkt in jeder einzelnen Zelle wieder. Wir beeinflussen also auch selbst, wie gesund unsere Organe sind. Der Verlust an Energie zeigt sich somit nicht nur an der Zelle selbst, sondern wird sinngemäß mit dem Verlust der Lebensenergie verglichen.

Steigerung der Energie in unseren Zellen

Die Andullation erzeugt durch die mechanische Vibration elektrische Mikroströmungen, die in unsere Zellen eindringen und die Produktion von ATP anregen. Die Infrarot-Tiefenwärme erleichtert dabei das Eindringen der mechanischen Vibration in unseren Körper. Dieser Prozess sorgt dafür, dass die Menge an Energie in unseren Zellen gesteigert wird, welche sich positiv auf unsere Organe und somit auf unsere Gesundheit auswirkt.

Wirkprinzip 2:Überlagerung von Schmerzsignalen



Die Andullation ermöglicht eine Überlagerung von Schmerzsignalen. Die mecha-nische Vibration löst in erster Instanz positive Signale in unserem Körper aus, welche die negativen Signale des Schmerzes verdrängen. Durch diese Überla-gerung erhält unser Gehirn immer mehr positive Signale, welche den Schmerz lindern. In zweiter Instanz sorgt die Andullation durch regelmäßige Anwendung für die Produktion von körpereigenen Hormonen (Endorphine). Endorphine sind als „körpereigene Schmerzmittel“ bekannt, die eine deutlich stärkere schmerz-überlagernde Wirkung haben.

Wirkprinzip 3:Anregung der Blutzirkulation



Unser Blut sorgt dafür, dass unser Körper mit Nährstoffen versorgt wird. Ist die Blutzirkulation schlecht, gelangen immer weniger Nährstoffe in unseren Organis-mus und wir werden müde und krank. Der Blutfluss von gesundem und krankem Blut unterscheidet sich hierbei voneinander. Die Blutkörperchen von krankem Blut kleben zusammen und werden schrumpelig. Dadurch verlieren die Blutkör-perchen Vitalität und transportieren zunehmend weniger Nährstoffe. Die Andullation setzt das Blut aber in Bewegung und löst die Blutkörperchen voneinander ab. Somit wird das Blut flüssiger und die benötigten Nährstoffe werden wieder in größeren Mengen transportiert. Wir fühlen uns wieder gesund und lebendi-ger.Schlechte Blutzirkulation

Blutzirkulation nach 15 minütiger Andullations-Anwendung

Studie: Einfluß von ANDUMED-Programmen auf die Mikrozirkulation im Herz-Kreislaufsystem des Menschen (Prof. Dr. Ing. habil. M. Krauß et al.)

Wirkprinzip 4:Ingangsetzung der Entspannung



Körperliche Entspannung

Durch anstrengende Tätigkeiten entstehen im Körper Muskelanspannungen. Muskeln die verspannt sind, können nicht mehr mit Näherstoffen versorgt werden und führen zu einem Schmerz. Die Andullation sorgt mit der Infrarot-Tie-fenwärme für eine Erweiterung der Gefäße und durch die mechanische Vibration zu einer besseren Durchblutung des Muskels. Nährstoffe können wieder aufge-nommen werden und die Verspannung wird gelöst.

Geistige Entspannung

Stress wirkt sich auf das vegetative Nervensystem aus, welches aus einem an-regenden Part (Sympathikus) und einem beruhigenden Part (Parasympathikus) besteht. In einer Stresssituation ist das Level des Sympathikus höher als benö-tigt. Um das Gleichgewicht wieder herzustellen, sorgt die Andullation mit der mechanischen Vibration für die Entsendung positiver Signale, welche die negati-ven Signale des Sympathikus relativieren. Die Infrarot-Tiefenwärme bringt die Schwingungen der mechanischen Vibration tiefer in das Gewebe. Dadurch wird der Stress abgebaut.

Wirkprinzip 5:Stimulation des Lymphflusses



Die Lymphe ist eine wässrige, leicht milchig getrübte Körperflüssigkeit in den Lymphgefäßen des Körpers. Sie hat eine entgiftende Funktion und spielt bei der Gewebsdrainage (Drainage = Ableitung von Körperflüssigkeiten) eine wichtige Rolle, da durch sie überschüssige Gewebsflüssigkeit in die Lymphgefäße abge-leitet wird und im Rahmen des Stoffwechsels weiter verarbeitet werden kann. Dabei handelt es sich um Stoffe wie Fette und Eiweiße, die aufgrund der Größe nicht durch die Kapillarwand in die Blutgefäße gelangen und dort verarbeitet werden können. Das Lymphsystem ist neben dem Blutkreislauf das wichtigste Transportsystem im menschlichen Körper und ist auf den Transport von Nähr- und Abfallstoffe spezialisiert und entsorgt vor allem Krankheitserreger wie Bak-terien und Fremdkörper. Die Andullation stimuliert den Lymphfluss und setzt diesen in Gang. Damit sorgt die Andullation zum einen für einen besseren Stoff-wechsel auf der Seite des Lymphsystems und zum anderen für ein stabileres Im-munsystem, indem Krankheiten durch die Entsorgung von Krankheitserregern vorgebeugt wird.

Leistungen

Energie Massage

Eine Energie-Massage befasst sich mit den meist nicht greifbaren Energiefeldern des Menschen. Dazu bedient sie sich den verschiedensten spirituellen Lehren. Gerade Elemente der ayurvedischen oder chinesischen Anschauungen werden in Energie-Massagen verwendet oder kombiniert.
[mehr]

Andullation

Durch anstrengende Tätigkeiten entstehen im Körper Muskelanspannungen. Muskeln die verspannt sind, können nicht mehr mit Näherstoffen versorgt werden und führen zu einem Schmerz. Die Andullation sorgt mit der Infrarot-Tiefenwärme für eine Erweiterung der Gefäße und durch die mechanische Vibration zu einer besseren Durchblutung des Muskels. Nährstoffe können wieder aufge-nommen werden und die Verspannung wird gelöst.
[mehr]

Hypnose

Hypnose ist die Kunst, jemanden mit Hilfe der Vorstellungskraft in eine „alternative“ Wirklichkeit zu führen und dort jene Erfahrungen machen lassen, die zur Bewältigung aktueller Probleme oder Symptome hilfreich sind. Je intensiver diese alternative Wirklichkeit – in einer „Therapie in Trance“ – erlebt wird, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass diese imaginierten Erfahrungen auch in der konkreten Lebenswirklichkeit umgesetzt werden.
[mehr]

Ayurveda Massage

Die Uralte ganzheitliche Indische Medizin "Ayurveda" kennt unterschiedliche Massage Techniken. Bei Blockaden, Stoffwechselstörungen und Übergewicht wird "Gar Shan" empfohlen das ist eine mit den Händen ausgeführte Ganzkörper Massage die den Lymphfluss anregt.
[mehr]

Klassische Massage

Die «Kunst der Berührung», wie die Massage auch genannt wird, gehört zu den Behandlungsformen, mit denen dem Menschen Kraft und Vitalität zurückgegeben werden sollen. Die Praxis des Massierens kommt ursprünglich aus dem fernen Osten. Der Begriff «massieren» soll einen arabischen Ursprung haben. Der Hauptzweck der Massage liegt darin, die Harmonie des Organismus durch regulierende Techniken der Berührung zu bewahren oder wiederherzustellen.
[mehr]

Infrarot

Die zwei Infrarot-Wärmestrahler haben mit ihrer Wärmeeinwirkung einen wohltuenden Effekt auf Verspannungen der Muskulatur im Nackenbereich.

Das flexible tragbare Infrarot-Rückenkissen bietet drei Heizstufen und den Zusatz „Waberndes Licht“. Herrlich entspannend bei Rückenschmerzen.
[mehr]

>Home?Kontakt>Kontakt?Impressum>Impressum / Datenschutzerklärung